Imbiss in München (21)

Hanshe

Chinesische Hausmannskost, die süchtig macht: Das Hanshe in der Nordendstraße ist einer der besten Imbisse der Stadt.
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Gut für die Potenz? Gut gegen Winde? Ein Besuch im kleinen Bistro Hanshe - unweit der Uni - ist schon wegen der Beschreibungen der Zutaten ein Highlight. An einer Tafel ist recht direkt notiert, wem welches Gericht heute besonders gut tun würde.

Doch auch die Speisen - vor allem chinesische Hausmannskost - sind hier außergewöhnlich. Alles wird frisch und ohne Geschmacksverstärker gekocht und liegt in Vitrinen aus, das Angebot variiert täglich. Manche Gerichte sind scharf, andere hat man so noch nirgendwo anders gegessen.

Und noch etwas ist hier einzigartig: Der Gast, der sich nicht entscheiden kann, kann einfach zwei Gerichte mischen. Das Essen kostet um die sechs bis neun Euro - auch das ist fair.

Das einzige Manko: Viel Platz zum Essen ist im Inneren nicht, die Gäste drängen sich meist um die wenigen Stehtische. Also am besten zum Mitnehmen bestellen oder außerhalb der Rush-Hour einkehren.

Hanshe, Nordendstr. 19, geöffnet Montag bis Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr.

Imbiss in München

Kommentare

Tom F. am Fr., 28.10.2016 - 07:15

Aufgrund des Tipps war ich dort, war aber doch recht enttäuscht. Geschmacklich ok, aber das ganze Ambiente ranzig, abgewohnt und ungepflegt. Ich muss da nicht wieder hin.

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.