Konzerte in München

Tocotronic und The Notwist spielen

München gibt wieder Konzerte: Im Olympiastadion treten in den kommenden Tagen Tocotronic und The Notwist auf - es sind noch Karten da.

Auf der Homepage des Olympiaparks finden sich unter Aktuelles vor allem Konzert-Absagen und -Verschiebungen: James Blunt, Die Ärzte, Pet Shop Boys - alle Auftritte können wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden.

Doch ein paar Gigs stehen trotzdem im Olympiastadion an, auch wenn sie auf der Webseite nur sehr versteckt zu finden ist. Und die sind sogar vielversprechend.

Am 23. Juli treten The Notwist im Olympiastadion auf, die Weilheimer Band hat erstmals seit sechs Jahren wieder eine Platte veröffentlicht. Natürlich wird das Stadion nicht prall gefüllt sein, sondern nur eine überschaubare Zahl an Tickets ausgegeben. Doch noch sind von den 2000 Karten einige zu haben - für 29,40 Euro.

Einige Tage später am 7. August spielen dann Tocotronic ihre Hits aus den Jahren 1993 bis 2003. Die Veranstaltung ist so gut wie ausverkauft, wer schnell ist, ergattert vielleicht noch ein Ticket.

Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch im Innenhof des Deutsche Museums zahlreiche Konzerte. Auch der treue Gast Der Nino aus Wien führt am 3. August wieder seine lässigen österreichischen Indie-Songs auf.

Mehr Infos zum Kultursommer im Olympiapark gibt es hier.

Mehr Infos zu den Konzerten am Deutschen Museum hier.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.